Über uns

Cornelia Leistner

Studium der Diplom- Pädagogik an der Justus- Liebig- Universität Gießen mit den Schwerpunkten Heil- und Sonderpädagogik, Verhaltensstörungen, psychosoziale Medizin und Familientherapie. Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen in einem Kinderheim (Eckernförde). Familienhilfe (Lebenshilfe Bad Homburg), Schwerpunkt Autismus und Down-Syndrom. Jugendhilfe bei der Jugendhilfe Usinger Land. 4-monatige Ausbildung in Chicago im Bereich Student Ministry. Aufbaustudium der Andragogik an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg. Fortbildungen in diversen Kompetenzseminaren (Kommunikative Kompetenz, Coaching, Visualisieren- Präsentieren- Moderieren, (klientenzentrierte) Beratung, Diskussionsleitung). Anstellung bei Dr. med. Erbe, einem Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Bamberg; Arbeitsschwerpunkte: Testdiagnostik und Elterntraining. Ausbildung zur approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (tiefenpsychologisch orientiert), Familientherapeutin und transkulturellen Therapeutin an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie bei Prof. h. c. Dr. med. Nossrat Peseschkian (www.wiap.de ). Staatsexamen und Approbation 2007. Sozialpädagogische Einzelfallbetreuung nach SGB VIII, § 27a Hilfen zur Erziehung. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der J. W. Goethe -Universität Frankfurt bei Professor Dr. med. Fritz Poustka
Bereich: psychiatrische Kinderstation und Jugendstation

2003 Niederlassung der Pädagogische Praxis Eselsbrücke – ADS-Lernhilfe
Privatpraxis  für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Familientherapie seit 2007, seit 2008 Kassensitz in Usingen
2008- 2009 Ambulanzleitung bei der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie
2009 –2012 Zusatzausbildung zur Psychotraumatherapie bei Kindern- und Jugendlichen beim Kindertraumainstitut (www.kindertraumainstitut.de) bei Thomas Hensel mit Schwerpunkt EMDR und traumazentrierte Spieltherapie (Zertifikat) – Anerkennung im DEGPT
2015 Ausbildung in der Säuglings-Kleinkind-Eltern-Therapie (SKEPT) beim IPR-AKJP in Köln
Seit 2017
- Dozententätigkeit im Rahmen der Psychotherapieausbildung (WIAP) '
- Ausbildungssupervisor und Ausbildungsselbsterfahrungsleiter an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie

Veröffentlichungen

  • Zeitschrift "Neue Akzente" Heft 78, 1/2008 und Heft79, 2/2008: Interventionstabelle für Lehrer im Umgang mit AD(H)S- Kindern
  • 2009: ADHS-Deutschland e.V.: Interventionstabelle für Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit AD(H)S-Kindern im schulischen Alltag. Derzeit in 2. Auflage erschienen.
  • 2011: ADHS-Deutschland e.V.: Interventionstabelle für Eltern im Umgang mit AD(H)S-Kindern im Alltag. Gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit

Alexandra Bexten

1979, verheiratet, 2 Kinder
Studium der Dipl. – Sozialarbeit an der Fachhochschule Frankfurt
Seit 2008 Betreuung des Internetforums des Kompetenznetz Schizophrenie
Seit 2011 in Weiterbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Schwerpunkt: Tiefenpsychologie bei der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP)
Psychiatrisches Jahr und Praktische Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Tagesklinik in Oberursel
Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Chimps-Projekt; Implementierung und Evaluation eines familienbasierten Interventionsprogrammes für Kinder und Jugendliche psychisch kranker Eltern
Seit 2016 in Fortbildung an der Frankfurter Akademie für Psychotherapie/ Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen

Aufgabenbereich: Psychotherapien im Rahmen der Lehrpraxis und Privatversicherte.

Alexandra Bexten

Martina Kepa

Jahrgang 1990, ledig
2017 Master Erziehungswissenschaften an der Universität Frankfurt a. M.
seit 2017 zertifizierte Lerntherapeutin für LRS und Dyskalkulie
seit 2018 in Weiterbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin,
Schwerpunkt: Tiefenpsychologie an der Wiesbadener Akademie für
Psychotherapie (WIAP)
Psychiatrisches Jahr am Universitätsklinikum Gießen/Marburg in der Abteilung für Familienpsychosomatik und Neonatologie
Praktische Tätigkeit in der Sozialpsychiatrischen Praxis Dr. Weiffenbach

Aufgabenbereich: Testdiagnostik und Psychotherapien bei Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Weiterbildung und Praxissassistenz

Alexandra Bexten

Julia Schulz

2002-2009 Studium der Diplom-Pädagogik mit den Schwerpunkten Sonder- und Heilpädagogik und Psychoanalytische Pädagogik sowie Magisterstudium Germanistik mit den Nebenfächern Psychoanalyse und Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt. Währenddessen Praktika und Nebentätigkeiten in verschiedenen pädagogischen Praxisfeldern (u.a. Erziehungsberatung, SPLH).
2009 Abschluss als Diplom-Pädagogin und Magistra artium der Germanistik.
2009-2014 Qualitätsbeauftragte im Hessischen KinderTagespflegeBüro – Landesservicestelle (zuständig für Beratung und Zertifizierung).
2011-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin des Präventionsprojektes Balu und Du für Grundschulkinder am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt.
Seit 2011 Verschiedene wissenschaftliche Lehraufträge an der Goethe-Universität Frankfurt und der Frankfurt University of Applied Sciences zur Psychoanalyse in der pädagogischen Praxis sowie weitere Dozententätigkeiten in der pädagogischen Praxis.
Seit 2018 Weiterbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin bei der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP)
Seit 2019 Klinische Tätigkeit in der Familienpsychosomatik der Abteilung Allg. Pädiatrie und Neonatologie des Universitätsklinikums Giessen / Marburg.

Alexandra Bexten

Veröffentlichung: Schulz, J.: Eltern, Familie, Lebenswelt – Zur Interaktion mit Eltern in außerschulischen Praxisprojekten am Beispiel des Mentorenprojekts Balu und Du. In: Bernhardt, R.; Rinck-Muhler, S.; Schroeder, J. (Hrsg.): Fördern will gelernt sein. Pädagogische Praxisprojekte – ein innovatives Element universitärer Ausbildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2014. S. 173-183.

Aufgabenbereich: Testdiagnostik und Psychotherapien bei Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Weiterbildung und Praxissassistenz

Adresse

Mozartstraße 5
61250 Usingen

Kontakt

Tel: 06081 / 5821470
Fax: 06081 / 5821472
© 2020 Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Familientherapie