Über uns

Cornelia Leistner

Jahrgang 1976, verheiratet, zwei Töchter

cornelia leistnerStudium der Diplom- Pädagogik an der Justus- Liebig- Universität Gießen mit den Schwerpunkten Heil- und Sonderpädagogik, Verhaltensstörungen, psychosoziale Medizin und Familientherapie. Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen in einem Kinderheim (Eckernförde). Familienhilfe (Lebenshilfe Bad Homburg), Schwerpunkt Autismus und Down-Syndrom. Jugendhilfe bei der Jugendhilfe Usinger Land. 4-monatige Ausbildung in Chicago im Bereich Student Ministry. Aufbaustudium der Andragogik an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg. Fortbildungen in diversen Kompetenzseminaren (Kommunikative Kompetenz, Coaching, Visualisieren- Präsentieren- Moderieren, (klientenzentrierte) Beratung, Diskussionsleitung). Anstellung bei Dr. med. Erbe, einem Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Bamberg; Arbeitsschwerpunkte: Testdiagnostik und Elterntraining. Ausbildung zur approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (tiefenpsychologisch orientiert), Familientherapeutin und transkulturellen Therapeutin an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie bei Prof. h. c. Dr. med. Nossrat Peseschkian (www.wiap.de ). Staatsexamen und Approbation 2007. Sozialpädagogische Einzelfallbetreuung nach SGB VIII, § 27a Hilfen zur Erziehung. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der J. W. Goethe -Universität Frankfurt bei Professor Dr. med. Fritz Poustka
Bereich: psychiatrische Kinderstation und Jugendstation

2003 Niederlassung der Pädagogische Praxis Eselsbrücke – ADS-Lernhilfe
Privatpraxis  für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Familientherapie seit 2007, seit 2008 Kassensitz in Usingen
2008- 2009 Ambulanzleitung bei der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie
2009 –2012 Zusatzausbildung zur Psychotraumatherapie bei Kindern- und Jugendlichen beim Kindertraumainstitut (www.kindertraumainstitut.de) bei Thomas Hensel mit Schwerpunkt EMDR und traumazentrierte Spieltherapie (Zertifikat) – Anerkennung im DEGPT
2015 Ausbildung in der Säuglings-Kleinkind-Eltern-Therapie (SKEPT) beim IPR-AKJP in Köln
Seit 2017
- Dozententätigkeit im Rahmen der Psychotherapieausbildung (WIAP) '
- Ausbildung zum Ausbildungssupervisor und Ausbildungsselbsterfahrungsleiter an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie

Veröffentlichungen

  • Zeitschrift "Neue Akzente" Heft 78, 1/2008 und Heft79, 2/2008: Interventionstabelle für Lehrer im Umgang mit AD(H)S- Kindern
  • 2009: ADHS-Deutschland e.V.: Interventionstabelle für Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit AD(H)S-Kindern im schulischen Alltag. Derzeit in 2. Auflage erschienen.
  • 2011: ADHS-Deutschland e.V.: Interventionstabelle für Eltern im Umgang mit AD(H)S-Kindern im Alltag. Gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit

Sandra Thomsen

Sandra Thomsen

Jahrgang 1972, verheiratet, 1 Kind
1995 Diplom Sozialpädagogin
1995-2001 stellv. Leitung Jugendwohngruppe Kinderheimat Rheinhardshof
2001-2003 Soziale Gruppenarbeit mit verhaltensauffälligen Grundschülern
seit 2004 Leitung von Familienhilfen bei den Instituten IEV und Eos
2017 Approbation Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin

Zusatzqualifikationen:
2001 Positive Konfliktberaterin nach Peseschkian
2008 Paar- und Elternberaterin

Arbeitsbereich:
Testdiagnostik und Psychotherapie für Kinder und Jugendliche
Paar- und Elternberatung
Krisenintervention

Alexandra Bexten

Alexandra Bexten

1979, verheiratet, 2 Kinder
Studium der Dipl. – Sozialarbeit an der Fachhochschule Frankfurt
Seit 2008 Betreuung des Internetforums des Kompetenznetz Schizophrenie
Seit 2011 in Weiterbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Schwerpunkt: Tiefenpsychologie bei der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP)
Psychiatrisches Jahr und Praktische Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Tagesklinik in Oberursel
Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Chimps-Projekt; Implementierung und Evaluation eines familienbasierten Interventionsprogrammes für Kinder und Jugendliche psychisch kranker Eltern
Seit 2016 in Fortbildung an der Frankfurter Akademie für Psychotherapie/ Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen

Aufgabenbereich: Testdiagnostik und Psychotherapien bei Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Weiterbildung und Praxissassistenz

Alina Bee

Alina Bee

Jahrgang 89, ledig
2015 Master in Sozialer Arbeit an der evangelischen Hochschule Darmstadt
Seit 2015 Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin an der Wiap
2015 Praktische Ausbildung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Mitarbeiterin im Sozialdienst auf der Jugendpsychiatrie-Station Aschaffenburg
2016 Praktische Ausbildung beim Sozialpsychiatrischen Zentrum Dr. Härtling in Frankfurt
Seit 2016 Sozialpädagogische Familienhilfe beim Entwicklungswerk Frankfurt